Rechtliche Grundlagen von Schweizer Online Casinos

Im Jahre 2019 wurde das Schweizer Glücksspielgesetz neu reformiert. Im Zuge der Neureformierung dürfen ab sofort in der Schweiz ansässige Spielbanken ihr Spieleangebot auch als Onlinevariante anbieten. Voraussetzung ist hierfür jedoch eine Lizenz, die mit Auflagen und einer strengen Regulierung aufseiten der schweizerischen Regierung verbunden ist. Doch wie sieht die Rechtsgrundlage eines Online Casinos in der Schweizm wie hier OnlineCasinosSchweiz.info, im Detail aus und welche Voraussetzungen müssen sie erfüllen, um eine Lizenz für den Onlinebetrieb zu bekommen?

Voraussetzungen für eine Lizenzausstellung

Damit eine Schweizer Spielbank ihr Spieleangebot auch in digitaler Form anbieten kann, braucht sie zunächst eine entsprechende Lizenz von der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK).

Für den Lizenzerhalt müssen die Glücksspielstätten zunächst zwei Hauptvoraussetzungen erfüllen: Online Casinos dürfen nur von Spielbanken betrieben werden, die sich in der Schweiz befinden und es darf kein Geld im Ausland transferiert werden. Erfüllt ein Casino nur eine der beiden Voraussetzungen nicht, ist eine Lizenzvergabe ausgeschlossen.

Zudem wird im Zuge des Lizenzausstellungsverfahrens die finanziellen Mittel und der geschichtliche Hintergrund der Spielbanken überprüft. Stellt die ESBK fest, dass die Finanzmittel für ein Onlinebetrieb nicht ausreichend ist oder dass eine Spielbank in der Vergangenheit aus betrieblicher Sicht auffällig wurde, so können den Casinos eine Lizenzausstellung ebenso verweigert werden.

Nach der Lizenzvergabe unterliegen Online Casinos strengen Regularien, die vor allem den Daten-, Jugend- und Spielerschutz betreffen.

Regularien von Schweizer Online Casinos

Damit jedes Casino, das eine Lizenz für den Onlinebetrieb erhalten hat, seine Geschäftstätigkeiten auch auf langer Sicht im Internet anbieten darf, unterliegen die Spielbanken bestimmte Regularien. Neben Mindeststandards im Bereich des Spieleangebots und der Zahlungsabwicklung zielen die Regularien vor allem auf dem Jugend-, Daten- und Spielerschutz ab.

Jugend- und Datenschutz

Jedes Online Casino ist verpflichtet, nur volljährige Spieler in ihrem Spielbetrieb aufzunehmen. Das gilt nicht nur für Schweizer Casinos, sondern generell für alle Spielbanken weltweit. Somit muss jeder Spieler im Zuge der Registrierung ein verlässlicher und sicherer Verifizierungsvorgang tätigen, damit das Casino seine Volljährigkeit bestätigen kann. Außerdem muss jedes Online Casino die persönlichen Daten, die sie von den Kunden gesammelt haben, nach Schweizer Recht aufbewahren und verarbeiten.

Spielerschutz

Suchtpräventionsmaßnahmen stellen ein essenzielles Kriterium für den Spielerschutz eines Online Casinos dar. So müssen digitale Spielbanken dafür sorgen, dass Kunden ihre Spiele-Accounts mit einem Zeit- oder Zahlungslimit versehen können.

Zum Spielerschutz gehören nicht nur Maßnahmen zur Suchtprävention, sondern es müssen auch bestimmte Standards beim Spielbetrieb gelten. So muss sichergestellt werden, dass im Online Casino jede Spielrunde fair abläuft. Als Indikator gilt hier der Random Number Generator (RNG), der auch einfach als Zufallsgenerator bezeichnet wird. Außerdem muss jedes digitale Casino bestimmte Auszahlungsquoten ihrer Spiele gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.